† Macht platz ihr Nüsse, jetzt bin ich dran! †

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Glitzerkram

GlitzerGlitzer – BlingBling

Es glitzert, es ist Sinnlos – Ich MUSS es haben!

Wenn ich den Blick durch meinen Zimmer schweifen lasse, sehe ich doch einige Dinge die glitzern, oder keinen Sinn haben – die ich aber dennoch gekauft habe.
Vielleicht nicht so viele, wie bei anderen, aber doch einige.
Selbst das kleinste grauste Mäuschen hat mit 100%iger Wahrscheinlichkeit etwas glitzerndes, schmückendes im Haus.
Vor kurzem fuhr ich nachts nach Hause, und in weiterer Entfernung sah ich drei Gestalten auf mich zu kommen. Das es drei Personen waren erkannte ich aber erst, als sie fast an mir vorbei gelaufen waren, denn die mittlere Person (w) schillerte und glitzerte wie eine verdammte Weihnachtsbeleuchtung.
Das Oberteil war mit Pailletten voll, Ohrringe und Ketten baumelten glänzend, das Licht der Straßenlaternen reflektierend, hin und her, und sogar die Hose glitzerte rum.

Sind Frauen wie Elstern?

Müssen wir alles besitzen was glitzert und glänzt?

Oder noch viel besser: Müssen Frauen sich mit glitzernden Sachen behängen, weil ihr Selbstwertgefühl so niedrig ist?

In der Natur ist es so, das die Männchen um die Weibchen zu beeindrucken bunte Federkleider, Kämme, Hörner oder andere Dinge vorweisen, um zu beeindrucken.

Warum ist es bei den Menschen so, das Mann herumlaufen darf wie ein Schlunz und Frau glitzert und Klimpert wie eine Fee?

Ein Mann, der gewaschen und mindestens halb bekleidet ist, genügt den Ansprüchen einer Frau.
Aber die Frau selbst traut sich nicht auf die Straße ohne sich zurecht zu machen.

Eine Frau quietscht auf wenn sie vom Männchen teuren Schmuck geschenkt bekommt.

Ich selbst quietsche auch auf, wenn ich Schmuck geschenkt bekomme, aber wenn ich meine Gedanken zu diesem Moment reflektiere, stelle ich fest das ich nicht etwa quietsche, weil ich weiß das es wertvoll ist, sondern weil es GLITZERT! An den Wert des Objekts wird nicht gedacht, „es glitzert und es ist MEINS!“

Also stellt sich mir hier die Frage; Wo steht die Frau?

Ist sie nur ein glitzernder Anhang? Schmückt sich der Mann mit einer „glitzernden Frau“ um Anerkennung seiner „Männerkollegen“ zu bekommen, vielleicht sogar um zu „Gewinnen“?

Wer das bunteste, glitzerndste und dümmste Mädchen hat gewinnt!

Sind es wirklich die glitzernden Sachen die eine Frau begehrenswert machen, oder ist es nur Einbildung?
Werden wir von den Medien so manipuliert?
Make up, Parfum, Kleidung, „Unser Mascara verlängert ihre Wimpern um das hundertfache“ - „Unserer um das Millionenfache!!!“, „Iss Joghurette und werde fit!“, coole Kinder essen Paulas Fleckenpudding!
Letztendlich sind wir wohl alle Gefangene des Konsums, und nicht einer kann/will sich dagegen wehren.
Ich auch nicht.
Ist es also wirklich so schlimm?

23.8.11 15:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen